Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie

Ergotherapeutisch werden behandelt: Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates z.B. bei oder nach

  • traumatischen und degenerativen Störungen
  • Querschnittslähmungen
  • Dysmelien
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Ziele der Ergotherapie sind:

  • Das Erreichen größtmöglicher Selbständigkeit im beruflichen, schulischen und häuslichen Alltag
  • Erweiterung des gesamten Bewegungsausmaßes aller Gelenke
  • Herstellung und Erprobung von Adaptationen, Hilfsmitteln und Schienen
  • Einüben schmerzarmer und kompensatorischer Bewegungsabläufe
  • Umtrainieren der Gebrauchshand
  • Wohnraumadaption

Behandlungsmaßnahmen:

  • Training der motorischen und sensorischen Fähigkeiten
  • Training der Selbständigkeit im Alltag
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Training sozial-kommunikativer Fähigkeiten
  • Angehörigenberatung